Michaela Burch
"Die Grabrednerin"

Ihre freie Trauerrednerin in München, Freising, Erding, Moosburg, Landshut, Gerzen, Vilsbiburg, Dingolfing-Landau und Umgebung

– sagt “Herzlich Willkommen”

Mein Name ist Michaela Burch und ich bin freie Trauerrednerin - A herzlichs „Griaß Eana“*

* Ja, ich spreche auch richtig bayrisch, wenn Sie es möchten. Schließlich wurde ich in Bayern geboren und habe im Laufe meines Berufslebens bayrisch lernen müssen, obwohl ich dialektfrei erzogen wurde. Der Verständlichkeit wegen bleibt es hier auf der Homepage aber hochdeutsch.

Wunderschön, dass Sie hier auf meiner Seite sind. Ich freue mich sehr über Ihren Besuch auf meiner Seite “Die  Grabrednerin”. Als freie Trauerrednerin arbeite ich vorwiegend in den Gebieten München, Freising, Erding, Dachau und seit meinem privaten Umzug nach Niederbayern ebenfalls in Moosburg,  Landshut, Gerzen, Vilsbiburg, Dingolfing, Landau und der jeweiligen Umgebung. Aber selbstverständlich stehe ich Ihnen auch an nicht aufgeführten Orten zur Verfügung, wenn Sie gerne von mir als Trauerrednerin oder Lebensrednerin begleitet werden möchten. Fragen Sie mich einfach an.

Der Begriff “Grabrednerin” ist bei mir in Bayern einfach nur ein anderer Begriff für eine Trauerrednerin. Und selbstverständlich stehe ich Ihnen nicht nur am Grab Ihrer Lieben für eine Rede zur Verfügung, sondern auch in der Trauerhalle, im Friedwald oder Bestattungswald, am Wasser, in der Luft, in einem Kino, im eigenen Garten, in einem Lokal oder wo auch immer die Trauerfeier stattfinden soll oder darf.

Was hat Sie denn eigentlich zu mir gebracht? War es die Empfehlung von Trauernden, die ich schon begleiten durfte? Oder hat Sie Google zu mir geschickt, weil Sie eben auf der Suche nach einer freien Trauerrednerin in München, Freising, Erding, Landshut, Vilsbiburg, Dingolfing, Landau, Moosburg oder Umgebung sind?

Weil Sie nach einer Rednerin suchen, die Ihnen zur Seite steht mit Erfahrung und Empathie? Und die nicht nur Wörter von der Stange nimmt, sondern die Verstorbene oder den Verstorbenen auch in ganz persönlichen Worten zeigt und auch das eine oder andre Lächeln der Erinnerung in die Gesichter zaubert?

Dann sind Sie hier richtig.

 

Ihre

Meine Trauerreden als Grabrednerin

In meinen Videos möchte ich Ihnen gerne zwei Beispiele meiner Trauerreden näherbringen. 

Hier können Sie hören und sehen, wie meine Trauerreden klingen und sich anfühlen und sich damit ein Bild von mir machen. Außerdem werden Sie feststellen, dass ich meine Reden auf Wunsch sogar auf bayrisch halte(n kann).

Ich präsentiere Ihnen Beispiele aus meiner Tätigkeit als Trauerrednerin, bei denen ich einfühlsame und persönliche Reden für Verstorbene verfasst habe. Sie können dabei die Nuancen und Feinheiten meiner Wortwahl, meiner Stimme und meiner Präsentation erleben. Die Videos bieten Ihnen eine authentische Darstellung meines Tuns und geben Ihnen Einblick in meine Herangehensweise an Trauerreden..

#dankbarkeit

Dankbarkeit ist eine wundervolle und kraftvolle Emotion, die uns daran erinnert, die positiven Aspekte unseres Lebens zu schätzen und zu würdigen.

#vonherzen

Gerne gehe ich auf Eigenschaften und Leistungen des Verstorbenen ein, ganz so, wie er oder sie wirklich im Leben war und auch so wie alle ihn oder sie gekannt haben.

#erinnerung

Durch den Fokus auf die schönen Erinnerungen trage ich dazu bei, nicht den schmerzhaften Verlust als erstes im Kopf zu haben, sondern das gesamte, meistens schöne, Leben des Verstorbenen.

Michaela Burch

“Die Grabrednerin”

Mit meinem Honorar werden ca. 10 bis 12 Stunden Arbeit und Fahrtzeiten verrechnet. Ein ca. dreistündiges Trauergespräch, das Schreiben und Halten der individuellen Rede, die Begleitung ans Grab und die Abstimmungen u.a. mit dem Bestatter oder Friedhofspersonal sind darin selbstverständlich eingerechnet.

Darin enthalten sind natürlich auch eine persönliche Beratung über den Ablauf der Trauerfeier, die Musikauswahl und andere Absprachen mit Ihnen, soweit dies alles nicht bereits mit dem Bestatter geklärt wurde.

Zusätzlich berechnet werden allerdings die Fahrtkosten zum Friedhof und ein längeres Trauergespräch als 3,5 Stunden sowie eine Trauerfeier am Samstag.

Mein Honorar

Der Preis für eine von mir gestaltete, einfühlsame Trauerrede als Trauerrednerin bzw. Grabrednerin in einer Aussegnungshalle oder einem idyllischen Bestattungswald, gefolgt von der Beerdigung und einer persönlichen Verabschiedung direkt am Grab, oder wahlweise die vollständige Trauerrede am Grab, liegt im Bereich zwischen € 525,00 und € 675,00 inklusive 19% Mehrwertsteuer zzgl. Fahrtkosten zum Friedhof und zurück.

Warum ist dieser Preis variabel?

Mein Preis variiert je nach dem benötigten (Zeit-)Aufwand, um Ihren individuellen Wünschen gerecht zu werden. Zusätzlich fällt ein Betrag von € 0,80 pro gefahrenem Kilometer an. Die Fahrtkosten für das Vorbereitungsgespräch sind allerdings bereits inbegriffen. Es entstehen lediglich Kosten für die Fahrt zum Friedhof und zurück sowie für eventuelle Besorgungen, die ich für Sie erledige. Und sollte die Trauerfeier an einem Samstag erfolgen, bin ich leider gezwungen einen Aufschlag in Höhe von € 50,00 zu berechnen.

Als besondere Zugabe erhalten Sie zudem ein liebevoll gestaltetes, gebundenes Exemplar der Trauerrede, das Ihnen ermöglicht, die bewegenden Worte immer wieder nachzulesen und sich zu erinnern.

Vorsorgerede

Was erzählen wohl die Angehörigen, wenn es einmal soweit ist?

Diese Frage soll Sie ein wenig zum Nachdenken bringen. Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was die Hinterbliebenen einmal über Sie erzählen könnten? 

Wäre es da nicht toll, wenn Sie ihnen genau diese Antworten noch liefern könnten? Wäre es nicht toll, wenn nicht nur die Entscheidungen Sarg oder Urne, Grab oder Baum, Leichenschmaus oder Kaffee zu Hause, pompös oder schlicht und viele andere bereits geklärt wären?

Genau wie Sie für die letztgenannten Entscheidungen bereits Vorsorge treffen können, können Sie sich auch bei Lebzeiten bereits mit einem Redner / einer Rednerin zusammensetzen und eine Rede über Sie und Ihr Leben schreiben lassen. 

Wie meinte eine Dame in den Vierzigern, deren Vorsorgerede ich schreiben durfte? “Ich arbeite im medizinischen Bereich und ich weiß, wie schnell es gehen kann. Außerdem möchte ich als Person dargestellt werden, wie ich bin. Nicht glorifiziert. Immerhin können meine Angehörigen mich in der Situation X doch gar nicht richtig beschreiben, weil sie völlig durcheinander sind. Ich möchte einfach als Person noch einmal fühlbar werden.”.

Deshalb haben wir uns zusammengesetzt, sie hat ganz viel über sich, ihre Leidenschaften, ihre Hoffnungen, Wünsche und Träume erzählt, und ich habe bereits die Vorsorgerede geschrieben, die ihr ausgehändigt wurde, damit entweder ich sie einmal halte oder jemand andres.

Rückmeldung
  • Rosmarie Marty 16. Mai 2024
    Sehr geehrte Frau Burch, lieben Dank für ihre einfühlsamen Antworten auf die so mühsamen und wirklich nicht gefühlvollen Kondolenzschreiben, die man zum Teil erhält. Die Bestattung von meinem Bruder war am 13. Mai 24. Einen Tag danach rief mich meine Nachbarin an und fragte doch tatsächlich nach, wieviele Menschen an der Beerdigung der Asche, die wir ins Meer gestreut haben, teilnahmen. Unglaublich respektlose Frage!!! Viele ihrer Ratschläge und feinfühligen Antworten sollten manche Menschen wirklich lesen oder lieber gar nichts sagen. Danke dafür. R. Marty aus Phuket
  • Uwe Horn 12. Mai 2024
    Liebe Frau Burch, Herzlichen Dank für die würdevolle Verabschiedung meiner Schwiegermutter, die Sie sehr einfühlsam, gut vorbereitet und somit treffend, aber auch mit einem Schuß Humor gemacht haben. Beeindruckend war für uns schon die Vorbereitung, die fast zwei Stunden Zeit, die Sie sich dabei genommen haben, hat sich dann in der Trauerfeier wieder gespiegelt. Es hätte meiner Schwiegermutter mit Sicherheit sehr gut gefallen. Einziger Verbesserungsvorschlag ist die Akustik in der Halle, die Sie natürlich nicht beeinflussen können, die man im Vorfeld aber vielleicht etwas besser „ausloten“ kann. Auch Ihre Nachbearbeitung und Dokumentation der Rede hat uns sehr beeindruckt. Herzlichen Dank, Uwe und Jutta Horn
  • Gabi Grossteiner-Wimmer 27. März 2024
    Liebe Michaela Burch, ganz herzlichen Dank für die großartige Abschiedsfeier meines Mannes. Sie haben nach unserem intensiven Vorgespräch seinen Lebensweg so grandios dargestellt, seine Facetten treffend und humorvoll geschildert und alles in eine Kreuzfahrt - unser beider Leidenschaft - gepackt. Auch Ihre gebastelten Bordkarten, die jeder mitnehmen durfte, der gemeinsame letzte Schluck Rotwein im Gedenken an meinen Mann ebenso der letzte Schluck für ihn ins Urnengrab wurde von allen überrascht, aber sehr berührt, wahrgenommen. Es war eine außergewöhnliche Trauerfeier, die meinem Mann nicht nur gerecht wurde, sondern ihm sehr gefallen hätte - so wie uns allen. Es gibt uns Kraft, macht Mut und Zuversicht. Schön, daß es Sie gibt - bleiben Sie gesund, bewahren Sie sich Ihr Einfühlungsvermögen, Ihre Inspiration und Phantasie! In tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit Ihre Gabi Grossteiner-Wimmer
Abschiednehmen ist normal und gehört zum Leben dazu, auch wenn es schmerzt.

Auch schon in unserer Kindheit gehörte es zu den Aufgaben des Lebens Abschied zu nehmen.

Manchmal nur von Gewohnheiten, von der Umgebung, in der man aufgewachsen ist, von Menschen, die auf einmal nicht mehr am gemeinsamen Leben teilnahmen, weil sie zum Beispiel weggezogen sind, von den geliebten Tieren, von Klassenkameraden und Lehrern, von einem sicher geglaubten Arbeitsplatz, von Dingen, die man gekauft hat und die irgendwann nicht mehr zu einem passten, von Partnern, die sich von einem getrennt haben und noch von ganz vielem mehr.

Diesmal ist es aber anders – es ist ein tiefer Einschnitt in ihr Leben, denn ein Mensch, der Ihnen unheimlich ans Herz gewachsen ist, ist verstorben und Sie müssen sich um seine Beerdigung kümmern. Und sind vielleicht genau deshalb auf meiner Seite gelandet.

Egal, was auch immer es ist, ich freue mich wirklich, dass Sie hier sind.

Wenn Sie feststellen, dass Sie sich vorstellen können, dass ich als Trauerrednerin die Rede in der Aussegnungshalle oder am Grab in München, Freising, Erding, Landshut, Vilsbiburg, Dingolfing, Landau an der Isar, Moosburg, in einem Friedhof, Friedwald oder Bestattungswald außerhalb dieser Orte oder an dem Wunschort des Verstorbenen halten soll, dann nutzen Sie doch einfach mein Kontaktformular und schreiben mir.

Nach oben scrollen